Adventskonzert 2015

Traditionell im zweijährigen Turnus am 4. Adventssonntag findet das Konzert der Schwäbische Alb Musikanten und des Kirchenchores in der St. Martin Pfarrkirche in Engstingen statt. In diesem Jahr war es wieder so weit. Eine sehr gute Mischung nachdenklicher, besinnlicher, aber auch heiterer Musik boten die Gruppen. Wieder dabei waren 23 Ministranten, die aus ihren Reihen für dieses Konzert einen Chor gebildet hatten und ihre Weihnachtslieder anstimmten.

Mit „Lauschet, höret in die Stille“ und „Nun wollen wir ein Licht anzünden“ eröffneten die Ministranten den Gesangsanteil des Konzertes. Der Kirchenchor brillierte mit seinen anspruchsvollen Werken von dem vertonten Gedicht „Zu Weihnachten“ von Hermann Hesse über „Salve Puerule“ von Domenico Scarlatti bis hin zum Schlusschor „Tollite Hostias“ aus dem Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns.

Immer wieder aufgelockert durch die Beiträge der Musikanten boten die Gruppen den Zuhörern in der voll besetzten Martinskirche eine wohlgelungene Mischung aus Advents- und Weihnachtsliedern und wurden dafür auch mit lang anhaltendem Applaus und Beifall belohnt, bevor die Besucher selbst das Lied „Tochter Zion, freue dich“ anstimmen und mitsingen konnten.

Nikolausfeier des Seniorentreffs

Am 8. Dezember hatte sich wieder hoher Besuch beim adventlichen Seniorentreff angesagt. Der Heilige Nikolaus machte seine Aufwartung und las einige besinnliche Gedanken aus seinem goldenen Buch vor, bevor er jedem ein kleines Geschenk überreichte.

IMG_0014 IMG_0015 IMG_0016 IMG_0017 IMG_0018 IMG_0019

Zuvor hatten die Kindergartenkinder und ihre Erzieherinnen die Seniorinnen und Senioren mit frischem Gesang erfreut.

Erste Eucharistiefeier mit dem neugeweihten Diakon Florian Rein

IMG_8928 IMG_8939 IMG_8943 (2) IMG_8966 IMG_8970 IMG_8985

Am 6. Dezember hat Florian Rein in der Kirche St. Martin seinen ersten Gottesdienst als Diakon mitgefeiert. Nach seiner Weihe am Tage zuvor in Teublitz bei Regensburg ist er am späten Nachmittag nach Engstingen zurückgefahren. Der Gottesdienst mit Pfarrer Wolfgang Jäger und dem neuen Diakon war festlich und adventlich durch den Kirchenchor gestaltet und von vielen Ministranten begleitet. Viele Gottesdienstbesucher lauschten seiner ersten Predigt und feierten mit ihm die Heilige Messe.

Niemand hat Florian Rein (25) diesen Berufswunsch an der Wiege gesungen. “Geistliche Herren oder Nonnen habe die Verwandtschaft nicht zu bieten“, schmunzelt er. „Der Gedanke Pfarrer zu werden ist langsam gereift“, sagt er.

Noch im Abiturjahr 2010 hat er sein Theologiestudium in Regensburg begonnen. Das Studienjahr 2012/13 verbrachte er in der Schweiz. Am 25. Juni 2016 wird Diakon Florian Rein im Dom zu Regensburg zum Priester geweiht werden. Das ist sein fester Entschluss und dafür zollten ihm der 2. Vorsitzende des KGR, Samir Halabi, die evangelische Pfarrerin Hanna Bader und der Bürgermeister Mario Storz ihren Respekt und gratuliertem ihm zu seiner Entscheidung. Ihm zu Ehren hatte die Kirchengemeinde im Gemeindezentrum einen Empfang vorbereitet, bei dem die Grußworte gesprochen wurden. Alle Gratulanten wünschten dem jungen, neuen Diakon Gottes Segen auf seinem weiteren Lebensweg.

Die ganze Gemeinde freut sich auf die Primiz am 26. Juni 2016 in unserer Pfarrkirche St. Martin. Dieses einmalige Ereignis wird groß gefeiert werden.