Beiträge des Kirchenchores

Ehrungen beim Kirchenchor St. Martin

Am Patroziniumsfest ehrt die Kirchengemeinde langjährig mitwirkende Sänger und Sängerinnen des Katholischen Kirchenchores St. Martin. In diesem Jahr 2018 fiel das Fest des Namenspatrons St. Martin sogar auf einen Sonntag, so dass auch am Namensfest geehrt und gefeiert werden konnte. Für 40 Jahre aktives Singen im Kirchenchor wurden eine Sängerin und zwei Sänger geehrt. Gabi Eisele, Josef Leippert und Josef Wälder erhielten die Urkunden des Cäcilienverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart aus den Händen von Pfarrer Wolfgang Jäger, sowie die Glückwünsche der Kirchengemeinde von Samir Halabi als 2. Vorsitzender des Kirchengemeinderates und vom Vorstand des Chores Rainer Scheff. Zur Ehrung der Kirchenchormitglieder  stellt sich schon traditionell der Chor zum Ende des Gottesdienstes im Altarraum auf, um seinerseits den Geehrten mit einem Lied zu gratulieren.

Der Kirchenchor hat in diesem Jahr erheblichen Zuwachs bekommen. Über 55 Sänger und Sängerinnen sind jetzt aktiv und werden nicht nur das Konzert am 16. Dezember mit großer Sängerschar bestreiten, sondern auch im kommenden Kirchenjahr die Gottesdienste an den Festtagen feierlich mitgestalten.

Ehrungen beim Kirchenchor

Drei langjährige Sängerinnen wurden im Anschluss des  Patroziniumsgottesdienst geehrt. Fau Anne Kaufmann und Frau Ursula Vöhringer singen seit 25 Jahren im Kirchenchor St. Martin. Frau Maria Schmid singt – man glaubt es kaum – seit 75 Jahren im Kirchenchor mit. Demnächst darf sie ihren 90. Geburtstag feiern. Trotz ihres hohen Alters fehlt sie kaum einmal bei den wöchentlichen Singstunden.

Die Kirchengemeinde überreichte den Jubilaren Ehrenbriefe des Bischofs Dr. Gephard Fürst und danke den drei Sängerinnen für ihre langjährige liturgische Dienste.

Saisonabschluss des Kirchenchores

Einen  äußerst unterhaltsamen Abend erlebten die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores  kurz vor der wohlverdienten Sommerpause. Es ist schon Tradition, dass die Kirchengemeinde als kleine Anerkennung für die geleistete Arbeit den Kirchenchor zu einem Essen einlädt.  Bei dieser Feier  führte  der Kirchenchor in den letzten Jahren seine Jahresversammlung durch.  Doch seit diesem Jahr werden an  diesem  Abend keine Reden mehr gehalten. Vielmehr tragen Einzelne, oder eine Gruppe von Sängerinnen und Sänger lustiges zu Unterhaltung bei. So führte der  Sopran ein besonders  „Pfeifkonzert“ vor und der Alt ließ zum weltbekannten Radetskymarsch  die Knie  tanzen. Auch die Männer brachten mit einem „Crowd Puller Spezial“ den Saal zu beben. Doch was sag ich – Bilder sagen mehr als tausend Worte.

1-IMG_6687 2-04.09 3-04.09.02

Jetzt noch einsteigen

…jetzt noch einsteigen und Gounod, Messe brève No.7 mitsingen.

Zu besonderen Anläße studieren wir im Chor eine neue Messe ein. Dieses Jahr ist ein  ganz besonders seltener Anlaß: im Juni feiern wir eine Primiz. Die Proben für die Messe laufen schon, doch noch kann jede und jeder dazukommen und bei uns im Kirchenchor mitsingen.

Trau dich.

 

Würfeln um die größte Mutschel

 

Jedes Jahr zur 1. Singstunde wird beim Kirchenchor gemutschelt. Neben den klassischen Spielen, wie Große und Kleine Hausnummer, Nackets Luisle oder der Wächter bläst vom Turm, wurde beim Mäxle kräftig geschummelt. Hautsache man gewinnt eine Mutschel. Wer beim Spiel kein Glück hatte, musste jedoch nicht leer ausgehen. Es waren reichlich Mutscheln da, so dass jeder eine mit nach Hause nehmen konnte.

1-DSCF6521 3-DSCF65182-DSCF65164-DSCF6523

 

 

Adventskonzert 2015

Ein abwechslungsreiches Programm konnten die Konzertbesucher am 20.12.2015 in der St. Martinskirche genießen. Es war bereits das 10. Konzert, welches der Kirchenchor zusammen mit den Schwäbischen Albmusikanten im Advent aufführte. Wieder mit von der Partie war dieses Jahr ein Ministrantenchor.

Der Kirchenchor hatte in den wöchentlichen Chorproben der letzten Monate intensiv für das Adventskonzert geübt. Im September war der Chor extra zu einem Probewochenende nach Frommern in das Haus der Volkskunst gefahren. Die Stimmbildnerin Stephanie Simon stand uns dort einen Tag beim Proben zur Seite. Ihre professionellen Tipps wurden von uns gerne aufgenommen und hatten uns das Proben sehr erleichtert.

Lange vor Konzert Begin war die Kirche voll besetzt. Mit weihnachtlichen Klängen auf der Orgel, stimmte Organistin Stella Klochkova die Besucher auf das Konzert ein.

90 Minuten Weihnachtsmusik, moderiert von Samir Halabi und einer Meditation von Pfarrer Wolfgang Jäger verzauberten die Zuhörer trotz frühlingshafter Temperaturen in eine weihnachtliche Vorfreude.

Die großzügigen Spenden der Besucher, kommen dieses Jahr der Flüchtlings- sowie der Nachbarschaftshilfe zu Gute.

 

6-10-IMG_9134Adventskonzert5_2015 5-09-IMG_9131 4-08-IMG_9111   3-04-IMG_9093  7-11-IMG_9140AdventskonzertLieder